Franz Lürbke - Lürbkes Geschichte(n)

DANK

Ein großes Dankeschön an meinen Kollegen und Freund Franz Lürbke aus gemeinsamen alten " Nordstern - Zeiten ", der mir erlaubte die Geschichten aus seiner Homepage in meine Seiten zu übernehmen. Es sind Ausschnitte aus einem interessanten Leben in einer anderen Zeit. Diese werden von Franz Lürbke anschaulich erzählt. Wir würden uns wünschen, wenn möglichst viele, vor allen Dingen auch jüngere Leser, " Lürbkes Geschichten " lesen, um so einen Einblick in eine vergangene Zeit zu bekommen, die heute fast vergessen ist.
Hans Fander

 

Herzlich Willkommen, es ist schön, dass Sie da sind. Seit März 2006 bestehen sie jetzt, "Lürbkes Geschichte(n)", und sie haben bis Ende 2012 insgesamt 69.168 Besucher angezogen. Das ergibt sich aus der Summe der in der Statistik gemeldeten monatlichen Zugriffe. An der Spitze stand bis dahin der Monat April 2011 mit 1.168 Besuchern.

Er wurde dann aber überholt vom Juli mit 1.672 Zugriffen und nun folgte als unerwarteter Höhepunkt der August 2011 mit 3.136 Gästen. Am Ende steht nach wie vor der September 2006 mit immerhin noch 425 Besuchern.

Ausgangspunkt bleibt die Geschichte der  Nordstern-Versicherungen. Vom Bankhaus Oppenheim mit der "Colonia" an die französische "Victoire" verkauft, erlebte sie deren Übergang an die "UAP", um sich schließlich in einem der größten Unternehmen weltweit, der "AXA" wiederzufinden.

Unsichtbar allerdings, denn den Namen findet man nur noch auf dem Friedhof der erloschenen Gesellschaften, neben der großen "Vaterländischen", die der Nordstern, wie auch im Kapitel "Es begann 1822" beschrieben, selbst hat untergehen lassen.


An zweiter Stelle steht die Geschichte "Bewegte Zeiten", meine Erlebnisse aus den Jahren 1933 bis 1945. Es folgt "Das letzte Aufgebot", mit einigen Schilderungen der letzten Wochen des Krieges an der Oder und, sozusagen als Fortsetzung, "Die Straße ins Graue", ein Weg durch die russische Kriegsgefangenschaft.

Vier Geschichten, die aus mehreren Kapiteln bestehen. Es folgen in alphabetischer Reihenfolge weitere Erzählungen und Bilder, die gemeinsam, in einem einmaligen Bogen, die Geschichte des Lebens und Erlebens in Friedens- und Kriegszeiten der letzten 90 Jahre vermitteln.

 

 

 

 

 

 

 

Hier ist er noch, der mir am 3. Januar 2008 für meine Homepage von "Mannheim Inside" verliehene Silber-Award. Mehr dazu: www.Mannheim-inside.de

 

 

 

 

 

 

 

 

Links neben St. Kunibert das Haus mit meiner Wohnung.