Französische Patisserie in Kiel


Kay Lyck, bekannter Kieler Bäcker und Konditormeister ist das Kunststück gelungen, Frankreich nach Kiel zu holen. RESTEZ hat er sein Geschäft genannt, und es macht Vergnügen, dort bei Kaffee und Kuchen zu verweilen.



Nein, er hat nicht die Berge der Provence in den Norden versetzt. Er hat, was viel interessanter und schöner ist, die Kunst der französischen Patisserie seit ein paar Jahren in seine Heimatstadt gebracht, wo er schon in der vierten Generation erfolgreich das Bäcker und Konditorhandwerk betreibt.



Seine Patisserie und Bäckerei am Wilhelmsplatz, dort wo die Sternstrasse endet, ist kein Geheimtip mehr.  Sie ist eine schon heute in Kiel nicht mehr weg zu denkende Institution für alle, die das besondere der französischen Patisserie und Bäckerkunst lieben.

Ofenfrisches Brot in reicher Auswahl findet man hier wie in Paris, Lyon oder Marseille. Die Krönung aber erreicht Kay Lyck mit seiner buntern Patisserie, die im RESTEZ eine verführerische Augenweide ist.



Darüber hinaus kooperiert Kay Lyck mit den bekannten Nougatiers Pierre und Philippe Silvain aus St. Didier in der Provence. Der Besuch bei den Brüdern Silvain war für mich immer ein "Muss", wohnte ich doch nur ein paar KiIometer entfernt in La Roque. In seinem RESTEZ kann man heute noch die in reiner Handarbeit hergstellten Produkte der Brüder Silvain erwerben, die in St. Didier schon in der sechsten Generation neben der Landwirtschaft ihre weithin bekannten Produkte aus Mandeln und Honig herstellen.






Ein Besuch im RESTEZ in Kiel bei Kay Lyck lässt keine Wünsche offen, die sonst nur für den Geniesser in Frankreich in Erfüllung gehen.